pano_mainz3_20131124_1101726874.jpg

2016_Straßburg_BartschStraßburg war im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 tragischer Schauplatz und steht heute als „Europäische Hauptstadt“ wie keine andere für den Sieg der Vernunft, ein europäisches Symbol. Es lässt sich trefflich darüber streiten, ob der Aufwand eines zweiten Regierungssitzes für wenige Sitzungswochen gerechtfertigt ist. Doch auch sonst verbindet Mainz und Straßburg eine lange und innige Beziehung sowie viele Gemeinsamkeiten. Der Mainzer Johannes Gutenberg ist nur einer, der seine Spuren in Straßburg hinterließ. Es ist sogar so, das vieles, oder besser das wenige, was wir von der Privatperson Gutenbergs wissen, aus seiner Straßburger Zeit stammt.

Am 10. September 2016, einem schönen Spätsommertag, zog es ein eher kleines Grüppchen von 9 Mitgliedern des Fotoclubs vom Rhein an den Rhein 200 km südlicher. Der erste Halt galt dem Europaviertel mit Europaparlament, Europarat und dem europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, idyllisch gelegen am Zusammenfluss zweier Kanäle. Leider sind das neue Ratsgebäude und der Gerichtshof weit abgeschirmt und die Lichtverhältnisse schränkten weiter ein. Spiegelende Fensterfronten und Skulpturen luden dazu ein, dem Jahresthema Spiegelung folgend, die Gesetze der Lichtbrechung ausgiebig zu erforschen.

Nach fast zwei Stunden zog es uns an die Ufer der Ill, einem Kanal, der Teile der Altstadt umfließt. Unter einem Kastanienbaum ließen wir uns Elsässer Flaumkuchen munden, um dann nach einem Espresso die Altstadt von Straßburg zu erkunden. Die mittelalterlichen Gassen und Plätze waren bei bestem Ausflugswetter gut gefüllt, boten aber trotzdem jede Menge lohnenswerter Fotomotive. Sei es auf dem stattfindenden Flohmarkt, geschmückte Fassaden oder dem imposanten Münster. Wer Glück hatte, konnte im Münster die Große Orgel erleben, der Hochzeitsmarsch schmetterte durch die Gewölbe, um den Auszug eines Brautpaares zu begleiten. Nicht nur für diese beiden Frischvermählten war es ein super Tag, auch unsere Speicherkarten waren gut gefüllt.

Zitate

Nach meiner Ansicht kann man nicht behaupten etwas gesehen zu haben, bevor man es fotografiert hat.
Zola, Emile

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.
Copyright © 2001 - 2018 Fotoclub Mainz e.V.